Home
Wir über uns
Der Vorstand
Chronik
Königshäuser
Schießsport
Termine
Kreisschützenfest
2011
2016
2018
Der Deisterhirsch
Archiv
Fotos und mehr!
Links
Impressum
Kontakt

Kreisschützenfest des Kreisschützenverbandes Deister-Süntel-Calenberg

2011 in  Feggendorf

  

Anlässlich unseres 55-jährigen Bestehens fand vom 02. bis 04.09.2011 bei uns in Feggendorf das Kreisschützenfest unter dem Motto

"55 Jahre - immer im Trend"

statt. Es war ein tolles Fest an allen drei Tagen. Und an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Vereinsmitglieder, die mit ihrer monatelangen Vorbereitungsarbeit hierzu beigetragen haben. Ihr ward super !!!

 

 

 


Gleich zu Beginn des Kreisschützenfests am Freitag wurde Doris Reich mit der Silbernen Präsidentennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbands ausgezeichnet.  Werner  Reich erhielt das sehr selten vergebene „Protektorabzeichen “ in Silber vom Deutschen Schützenbund.

Natürlich haben sich auch die neuen Majestäten über ihren Erfolg gefreut. Wolfgang Mundt wurde neuer König, gefolgt von Uwe Parno und Frank Sieveke. Uwe Parno wurde gleich noch zweimal aufgerufen: Er errang den Günter-Pansegrau-Gedächtnispreis sowie den Wanderorden. Bei den Damen konnte der Vorsitzende Willi Mundt seine Ehefrau Bettina aufrufen. Die weiteren Majestäten sind als Alterskönig Manfred Bartling sowie Lars Raupach (Jugend) und Nico Dierßen (Schüler).

Willi Mundt verteilte weitere Auszeichnungen mit Kreisverdienstnadeln in Bronze für Manfred Bartling, Dieter Bettels, Peter Gongala, Horst Koopmann, Michael Raupach und Dieter Rodenbeck-Dierßen sowie in Silber für Christa Gongala und Angelika Stadie. Über Gold freute sich Wolfgang Mundt. Die bronzene Landesverdienstnadel erhielten Petra und Peter Elsner.

 An Friedrich Feuerbach, Heinz Meier, Heinrich Schaper, Herbert Rickenberg und Friedrich Wehrhahn wurde ein eigens aufgelegter Ehrenteller übergeben.


Die Liste der Ehrengäste konnte sich sehen lassen.  Eine „intakte Kameradschaft“ bestätigte Lauenaus Bürgermeister Heinz Laufmöller dem DSC. Schaumburgs stellvertretende Landrätin Helma Hartmann-Grolm wies auf die steigenden Mitgliedszahlen des Deister Schützen Corps hin. Der Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy zollte „Respekt vor den sportlichen Leistungen“ und der Landtagsmitglied Heiner Bartling verwies angesichts der vielen Ehrungen auf den hohen Bedarf ehrenamtlicher Unterstützung in einer Gemeinschaft.

 

 Der alte .......

 

  .....und der neue König!

 

Und hier das neue Königshaus!!

 

Der Freitagabend wurde dann mit einer Zeltfete vom Feinsten von unserem DJ Enrico gestaltet, der in jeder Situation den richtigen Song zu spielen wusste. Bis weit in den neuen Tag ging es hoch her.

 

  

Dann der Samstag:

Am Samstagnachmittag gab es für die Kleinen das Kinderfest ....

 

 

..und für die Großen am Abend die "Bayrischen Hiatamadln" ......

 

 

zum Zuschauen

 

 

zum Mitmachen......

 

 

und zum Feiern!!

 

Schließlich am Sonntag der feierliche Akt:

45 Vereine wurden mit zünftiger Marschmusik, die von fünf Musikkapellen vortrefflich dargeboten wurde, ins Festzelt geleitet und vom gastgebenden DSC mit seinem Vorsitzenden Wilfried Mundt herzlich willkommen geheißen.

  

 

 

 

Über 900 Schießsportler, Musiker und Ehrengäste trafen nach dem Empfang schließlich auf dem Bogensportplatz des Vereins ein. Dort begrüßte Willi Mundt die Sportler und die Gäste zur Siegerehrung.

So die Kreiskönigin Karen Holle und den neuen Kreiskönig Dieter Lachmann aus dem Schützenverein Eimbeckhausen. Ebenso aus Eimbeckhausen kommt der neue Jugendkönig Ole Hauk. Sehr erfolgreich war auch der Schießsportverein Bennigsen, der mit dem Juniorenbesten Maik Streibel und mit Alterskönig Udo Herrmann vertreten ist.  In der Damen-Altersklasse siegte Elisabeth Ziehlke von der SSG Eldagsen. Aus diesem Verein stammt auch die Schülerkönigin Relana Städler.

Abschließend, bevor es auf den Ausmarsch ging, erklang aus den über 900 Kehlen ein stimmgewaltiges „Gut Schuss!“

 

  

 

 

 

Zum Ausklang des Festes trafen alle Beteiligten noch einmal im Festzelt zusammen um bei einem kühlen Bier oder auch bei Kaffee und Kuchen gesellig beisammenzusitzen. Alle Musikkapellen gaben zum Abschluss ihr Bestes! An dieser Stelle noch einmal ein ausdrückliches Dankeschön an den Musikzug Pohle, der uns an allen drei Festtagen stets begleitet hat. Nicht zuletzt durch diese prima dargebotene Musik wurde unser Fest zum Ereignis!

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss ging es noch mal so richtig ab mit "unserem" DJ Enrico für alle die, die noch immer nicht genug hatten. 

 

.....und ganz zum Schluss gab es noch ein Tänzchen von Willi  mit seiner Bettina!

 

 

und dann war wirklich Schluss. Ein schönes Fest mit würdigem Ende!